Arbeit mit einer Klientin

METHODEN

„Was wir wollen ist mehr als eine Frauenfrage, es ist eine Menschheitsfrage“

Luise Büchner

Was macht mein Femkultur-Coaching so besonders?

Die explizit feministische Grundhaltung. Wenn du ein Coaching mit einer geschlechterspezifischen Perspektive und Fokus auf Gleichberechtigung suchst, bist du hier genau richtig.

Weswegen solltest du mit mir arbeiten?

Wegen meines fundierten Wissens, meiner Herzlichkeit und weil ich deine einfühlsame Komplizin sein werde. Und natürlich, weil ich selbst eine starke Feministin bin, die aber fehlerfreundlich und undogmatisch ist. Achso, und lustig bin ich auch!

FemKultur_Wuerfel_CMYK_1

DIE FEMKULTUR-METHODE

Mein FemKultur-Coaching versteht sich grundsätzlich als eine systemische Prozessbegleitung mit feministischer Perspektive.

Als Deine Coachin werde ich Deine Bedürfnisse anerkennen und mit Dir gemeinsam die Benachteiligungen und Diskriminierungen in Deinem Leben identifizieren. Das ist die Grundlage, um Dich in deinen Veränderungswünschen unterstützen zu können.

Ich gehe davon aus, dass Du ganz viel Power und Lösungen in Dir trägst. Mithilfe von systemischen und feministischen Methoden reflektieren wir Deine Situation und erarbeiten Handlungsschritte, damit Du Deinem Ziel näherkommst. Ich stehe Dir also mit Methoden- und Fachkenntnissen zur Seite, strukturiere und gebe Input, wenn nötig und gewünscht.

Konkrete Techniken, mit denen ich u.a. arbeite:

  • Systemische Interventionen wie aktives Zuhören, Paraphrasieren, Visualisierung und Verbalisierung von Emotionen

  • Systemische Fragestellungen

  • Systemaufstellungen

  • Interventionstechniken im Kontext, Selbstwert, Beziehungskompetenz und Körper und Gesellschaft

  • Sensibilisierung für patriarchale Strukturen und ein konstruktiver Umgang mit ihnen

DER COACHINGPROZESS IM SYSTEMISCH-FEMINISTISCHEN COACHING

Prozessdarstellung

EIN KNAPPER EINBLICK IN DIE GRUNDLAGEN MEINER METHODEN:

SYSTEMISCHE BERATUNG

Der Grundgedanke meiner systemischen Beratung lautet: In Gesprächen stellen wir immer einen Bezug zum jeweiligen Kontext (zum System) her. So erklärt die Methode das Verhalten von Menschen nicht isoliert aus deren inneren Eigenschaften heraus, sondern aus ihren Beziehungen und Interaktionen untereinander und zu ihrer Systemumwelt. Systemische Beratung hat ihren theoretischen Ursprung in der soziologischen Systemtheorie und im Konstruktivismus.  Sie ist als Oberbegriff für verschiedene Beratungsformate zu verstehen. Das heißt, sie ist eine Methodik, die in verschiedenen Beratungskontexten und mit unterschiedlichen Akteur*innengruppen angewendet werden kann.

In der systemischen Beratung orientiert sich die beratende Person am Anliegen und an den Wünschen der Klient*innen. Im Gespräch werden Voraussetzungen gesucht, unter denen der*die Klient*in seine*ihre Kraft und Ressourcen aktivieren kann, um eigenverantwortlich und selbstorganisiert individuelle Lösungen und Ziele entwickelt werden können.

FEMINISTISCHES COACHING:

Beim feministischen Coaching handelt es sich um eine Prozessbegleitung, welche auf der Basis einer feministischen Wertehaltung angeboten wird. Geschlecht als soziale Strukturkategorie und ungleiche Machtverteilung stehen hier im Fokus. Beim feministischen Coaching wird also der Gegenstand der Gleichberechtigung in den Fokus gesetzt und knüpft an die Theorie der Kritik patriarchaler Denkmuster und der daraus entstehenden „ungerechten“ Lebensentwürfe an. 

Feministisches Coaching kann somit begrenzende Gedanken und einengende Verhaltensweisen sichtbar machen und versuchen, sie zu durchbrechen. Es können Strategien und Lösungen erwachsen, die festsitzende Denk- und Handlungsmuster in freiere Lebensweisen transformieren. Grundsätzlich macht feministisches Coaching es sich in Beratungen zur Aufgabe, patriarchale Strukturen und Sexismus in sozialen Systemen und Institutionen aufzudecken und zu hinterfragen.

Die Chance des systemischen Ansatzes liegt besonders darin, gesellschaftliche und patriarchale Strukturen in die Beratung mit einzubeziehen, weswegen ich die Kombination aus systemsicher Beratung und Feministisches Coaching als sinnvoll und konstruktiv sehe.